Schlagwort-Archive: Lifestyle

Wimpernserum | extrem lange Wimpern für nur 12€

Bisher waren wirksame Wimpernseren wie wir sie von M2Lashes* oder RevitaLash* kennen leider sehr teuer. Als die Produkte vor ca. 3 oder 4 Jahren auf den Markt kamen, waren die Preise im dreistelligen Bereich, aktuell bewegen sie sich z.B. bei Amazon zwischen 70€ und 80€.

Die Produkte erfreuen sich trotz des saftigen Preises hoher Beliebtheit, einfach weil sie bei fast allen Menschen funktionieren.
Der Wirkstoff in diesen Produkten war ein Zufallsfund der Pharmaindustrie. Bei einem Medikament gegen Grünen Star traten wunderbar lange und dichte Wimpern als Nebenwirkung auf. Mittlerweile gibt es Derivate des ursprünglichen Wirkstoffs „Prostaglandin“, die in der Kosmetikindustrie zugelassen sind.

Günstige Wimpernseren gibt es zwar mittlerweile wie Sand am Meer, aber die meisten basieren eben nicht auf dem o.g. Wirkstoff, sondern pflegen einfach nur mit Inhaltsstoffen wie Biotin oder Hyaluronsäure.
Ein erfolgsversprechendes Wimpernserum erkennt ihr in der Regel an dem Inhaltsstoff Bimatoprost. Und es hat relativ lange gedauert, bis solche Produkte zu vernünftigen Preisen am Markt verfügbar waren. 

Ich möchte euch heute meine Erfahrung mit dem Produkt von L’Biotica vorstellen

L’Biotica ist eine sehr beliebte Dermakosmetikmarke aus Polen. Mich begeistern bisher vor allem die Fuß- und Haarpflegeprodukte.

Das Active Lash Serum habe ich im Angebot für 10€ gefunden, aber auch in Deutschland ist es für faire 11,90€ z.B. bei Notino erhältlich oder auch bei Amazon*.

Inhaltsstoffe:
Arginin,  Lactic Acid,  Aqua,  Pentylene GlycolGlycerin,  Hydroxyethylcellulose, BimatoprostPanthenol,  Hydrolyzed Keratin,  Allantoin

Wie ihr sehen könnt, sind neben dem Hauptwirkstoff Bimatoprost auch noch Glyzerin, Panthenol, Keratin & Allantoin enthalten. Das soll sicher zur Pflege der Wimpern dienen. Inwiefern das Sinn macht, weiß ich nicht – denn das Serum wird mit einem dünnen Pinsel am Wimpernkranz aufgetragen. Die Wimpern werden damit nicht getuscht.

Aber sicher seid ihr schon ganz gespannt, wie das Serum bei mir bisher funktioniert hat.
Auch wenn ich an der Fototechnik sicher noch arbeiten darf, überzeugt mich die Veränderung sehr! Um das auf dem zweiten Bild erkennbare Resultat zu erzielen, habe ich das Produkt 8 Wochen angewendet. 

Vor der ersten Anwendung mit L’Biotica Active Lash

Nach 8 Wochen fast täglicher Anwendung

Wie ihr seht, ich hatte vorher echt kurze Stummelwimpern. Das Problem, dass man beim Wimperntuschen das Lid mit anpinselt kannte ich bisher nicht. Jetzt schon… 😉

Ich bin total begeistert und werde das Produkt weiterhin nutzen. Mittlerweile ist es 4 Monate in Gebrauch (an manchen Tagen vergesse ich die Anwendung…) und ich habe nicht den Eindruck, dass es zur Neige geht.
Im Vorrat habe ich ein aber bereits ein weiteres ebenfalls günstiges Produkt mit dem Superwirkstoff, Long4Lashes heisst es und ist z.B. bei Amazon* erhältlich.

*affiliate Link

MerkenMerken

Travel Hacks die wirklich nützlich sind

In den Sommermonaten prasseln von allen Seiten liebgemeinte Ratschläge zum Thema Reisen auf uns ein. Wir sollen unsere Kleidung rollen und vorzugsweise Miniaturartikel aus der Drogerie kaufen, um nur zwei dieser Sinnlosigkeiten zu nennen.
Ich reise viel. Bis zu 20 Reisen (dienstlich und privat) im Jahr sind bei mir keine Seltenheit. Wenn ich neben Organisieren und Sparen etwas gut und schnell kann, dann ist das Kofferpacken. Die Essenz daraus – meine „Game Changer“ – reiche ich heute an euch weiter.

luggage-1149289_1280

1. Packliste
Richtiges Packen will gelernt sein und effizientes Packenkönnen braucht Erfahrung. Die lässt sich am besten mit einer selbsterstellen Packliste sammeln.
Der eigentliche Mehrwert der Packliste entsteht erst nach der Reise. Nämlich dann, wenn Du notierst, welche Dinge nicht gebraucht wurden oder auch welche gefehlt haben.
Gewappnet mit dieser Erfahrung wirst Du im Packen mit jedem Mal besser. Und schneller.
Mein Mann, der Anfangs mein Listen-Gehabe nur müde belächelt hat, trägt mittlerweile sein Zeug für 3 Wochen Aktivurlaub innerhalb von 30min zusammen.

2. Kleidung
Rolle. Sie. Nicht. Die wenigsten Kleidungsstücken lassen sich knitterfrei rollen. Meine anfängliche Begeisterung verflog nach dem ersten Auspacken schnell. Die versprochene Platzersparnis konnte ich auch nicht fesstellen. Stattdessen: Pack einfach weniger ein. Viele Reisende packen nach der Sicherheitsdevise lieber ein Stück mehr ein. Unterwegs ist weniger mehr. Mut zur Lücke und lieber (mindestens!) ein Teil weniger einpacken. Man kann Kleidung lüften, in vielen Ländern günstig waschen lassen oder sich im Urlaub auch einfach mal ein neues Stück gönnen. Und das ohne Sorge um das Koffergewicht.

3. Drogerieartikel
Reisegrößen aus der Drogerie sind auf den ml-Preis bezogen ein teures Unterfangen! Besser: Die angebrochene Flasche von zuhause, die dann im Urlaub leer wird.. Viele Produkte können auch gleich komplett daheim bleiben. Duschgel ist i.d.R. in jeder Unterkunft vorhanden und kann gegebenenfalls vor Ort käuflich erworben werden. Wer auf die eigenen Produkte nicht verzichten kann und Reisegrößen vorzieht, sollte mal im nächsten Muji Shop vorbeischauen. Die dort angebotenen Behälter sind nicht billig, aber deutlich hochwertiger als das Drogeriependant. Zudem gibt es auch Miniatur Sprüh- und Pumpspender.

4. Schuhe
Schuhe sind fiese Platzräuber im Gepäck. Darum gilt bei uns folgende Guideline:
Der sperrigste Schuh wird am Leib (Fuß) getragen.
Schuhe im Koffer werden sinnvoll gefüllt (statt der üblichen Socke fühlt sich auch die zerbrechliche Sonnebrille oder das (in einen Beutel verpackte) Parfum im Schuh sehr wohl.
Benachbarte Gegenstände werden vor Schmutz geschützt, indem eine Duschhaube über den Schuh gezogen wird. Ich meine damit diese Gratisduschhauben, wie ihr sie in Hotelzimmern findet. Sammeln lohnt sich hier also.

5. Special Gimmicks
Mein Koffergewicht hat sich mit Anschaffung eines eBook-Readers sprunghaft nach unten verändert. Ich liebe meine Kindle* heiß und innig (und wie lange habe ich vorher geschimpft, dass das „Büchergefühl“ damit verloren geht. Blödsinn. Best Invest ever).
Überkreuzpacken ist nicht neu, aber immer noch sinnvoll. Also nicht jeder in sein Köfferchen, sondern schön gemischt packen, damit ein verlorenes/verspätetes Gepäckstück den Urlaub nicht vermasselt. Aus demselben Grund gehört die Badegarnitur und ein Ersatzschlüpfer ins Handgepäck.

Was sind eure unverzichtbaren Tipps und Tricks, wenn es auf Reisen geht?

*  Affiliate Link
Foto: Pixabay