Schlagwort-Archive: Kreuzfahrt

Kreuzfahrtausflug on Budget | Dubai bei Nacht

Die Nachfrage nach kostengünstigen und individuell gestalteten Landgang-Ausflügen auf Kreuzfahrten ist groß.
Nicht nur die hohen Preise der Veranstalter treiben den Kreuzfahrer in die individuelle Ausflugsorganisation. Der ein oder andere mag vielleicht den Landgang auch lieber in trauter Zweisamkeit und entspannter Athmosphäre genießen.
Beide Faktoren sind Gründe, weshalb wir auf Kreuzfahrten überwiegend auf eigene Faust losziehen.

Kosten:
 ca. 60-90€ / Person (je nachdem ob Taxi oder Metro)

Dauer:
ca. 4 Stunden

Vorraussetzung:
Wer den Blick vom Burj Khalifa genießen will, sollte schwindelfrei sein und keine Höhenangst haben. Ebenso sollte euch eine etwas längere Fahrt mit vielen Menschen in einem Fahrstuhl keine ernsten Beklemmungen bescheren.
Um die Tickets zu erwerben, müsst ihr auf einer englischsprachigen Internetseite zurechtkommen.

Der Hafen:
Das Kreuzfahrtterminal am Hafen „Port Rashid“ kann man für eine individuelle Tour nur mit dem Taxi verlassen und erreichen. Ihr könnt euch mit dem Taxi direkt bis zur Dubai Shopping Mall bringen lassen (ca. 20€) oder ihr lasst euch am Hafenausgang an der Metrostation ADBC absetzen und fahrt von dort bis zu eurem Wunschziel.
Lokale Währung lässt sich per Kreditkarte am Hafen ziehen oder noch günstiger unterwegs am Geldautomaten. Wenn man kleinere Einbußen in Kauf nimmt, kommt man bei den Taxen aber auch oft mit Euro und Dollar (nur Scheine!) weiter. Es sei noch gesagt, sowohl Taxen als auch Metro akzeptieren Kreditkarten.
Im Kreuzfahrtterminal gibt es kostenloses WiFi. Irgendwo steht immer ein Schild mit dem aktuellen Passwort aufgebaut. Nützlicher Indikator: Die Schiffscrew tummelt sich stets in der Nähe von kostenlosen WiFi.

Der Ausflug:
Meine Ausflüge sind immer entspannt, ich mag kein Abhaken von Sehenswürdigkeiten. Ich möchte erleben und verweilen. In diesem Artikel geht es um den beeindruckenden Burj Khalifa, den ihr unbedingt beim Übergang vom Tag zur Nacht erleben solltet.

Mit dem Taxi geht es entweder bis zur Dubai Mall oder wenn ihr Metro fahren wollt nur bis zur Haltestelle ADBC. Von ADBC geht es in 10min zur Dubai Mall. Der Weg von der Haltestelle zur Mall ist komplett verglast und bietet bereits eine tolle Aussicht auf den Turm. Der Zugang zum Burj erfolgt durch die Mall.
Wenn ihr den Burj Khalifa erklimmen wollt, müsst ihr UNBEDINGT vorher im Internet eine Eintrittskarte kaufen. Das geht nicht anders, vor allem nicht, wenn ihr zur „Prime Time“ hochwollt und wie wir den Sonnenuntergang von dort genießen wollt.
Man kann maximal 30 Tage im Voraus buchen und sollte das auch genau so erledigen.
Die offizielle Seite für den Kauf von Tickets findet ihr hier: https://tickets.atthetop.ae/atthetop/
Die Kosten betragen in etwa 50€ pro Person zur Sonnenuntergangszeit für die Level 124 und 125. Wer noch höher will, legt nochmal ordentlich drauf.
Wann der Sonnenuntergang ist, ermittelt ihr im Internet. Fahrt so hoch, dass ihr den Übergang von Hell zu Dunkel miterlebt.

Wir waren im Januar gegen 17 Uhr oben und blieben bis 18:30.
Von oben habt ihr im besten Fall schon den Start der Fountain Show gesehen.

Diese ist total beeindruckend (ich habe schon viele Wasser-Licht-Musikspiele gesehen und dieses beschert mir immer wieder Gänsehaut). 

Ihr findet den Weg zu der (kostenlosen!) Show indem ihr vom Ausgang des Burj einfach der Beschilderung durch die Mall folgt. Wenn ihr genug orientalischen Zauber getankt habt – ab in die Metro und in Hafennähe aufs Taxi umsatteln. Ich empfehle als Endhaltestelle BurJuman. Da dort auch eine kleine Mall ist, lässt sich problemlos ein Taxi herbeiwinken. Warum ihr das am besten genau so macht, lest ihr nun in meinen wichtigen Hinweis…

Der wichtige Hinweis:
Es gibt zwei fiese Warteschlangenfallen bei diesem Ausflug:
Runter vom Turm – wir haben über 30min gewartet, bis wir beim Fahrstuhl an der Reihe waren. 
Taxi von der Mall zum Hafen – bei unserem ersten Besuch der Mall haben wir uns blöderweise nicht an die Metro gewagt auf dem Rückweg. Die Schlange am Taxistand hatte 45min Wartezeit. Fahrt Metro! 
Bitte lest auch meinen Hinweis zum Taxifahren in meinen Dubai am Tag Artikel

Fotos: eigene & Pixabay

Kreuzfahrtausflug on Budget – La Spezia – Cinque Terre zu Fuß, auf Schienen & zu Wasser

Die Nachfrage nach kostengünstigen und selbstständigen Landgang-Ausflügen auf Kreuzfahrten ist groß.
Nicht nur die hohen Preise der Veranstalter treiben den Kreuzfahrer in die individuelle Ausflugsorganisation. Der ein oder andere mag vielleicht den Landgang auch lieber in trauter Zweisamkeit und entspannter Athmosphäre genießen.
Beide Faktoren sind Gründe, weshalb wir auf Kreuzfahrten überwiegend auf eigene Faust losziehen.

Kosten:
16€ bis 31,50 € / Person

Dauer:
ca. 6 Stunden

Vorraussetzung:
Smartphone mit Internetzugang von Vorteil, festes Schuhwerk, Kondition

Der Hafen:
La Spezia wird von vielen Reederein gerne angefahren und dient als Ausgangpunkt für viele tolle Ausflugsmöglichkeiten. Z.B. können auch Städte wie Pisa oder Lucca besucht werden.
La Spezia selbst ist ebenfalls eine charmante kleine Hafenstadt, die auf einen gemütlichen Spaziergang mit Café Besuch einlädt. Die Kreuzfahrer unter uns wissen ja, dass man es auch durchaus mal einen Tag etwas ruhiger angehen lassen möchte.
Der Weg vom Schiff in die Stadt ist in La Spezia kurz und dank kostenlosen Hafenshuttle auch budgetschonend.

Das Ausflugsziel:
Die Cinque Terre umfassen fünf malerische Orte an der Westküste Italiens. Sie gelten als Weltkulturerbe. Bestimmt hat jeder schon die typischen Bilder der bunten Häuser im Felsen vor der Brandung des Mittelmeeres im Internet bestaunt. Mein Ausflugstipp beschreibt, wie ihr am besten in die Orte kommt und beinhaltet die Möglichkeit einer wunderschönen Wanderung, die immer wieder mit fantastischen Panoramen aufwartet.
cinque-terre-340348_1280

Die Ausflugsbeschreibung:
Vom Endpunkt des Hafenshuttles geht es in 20min bis zum Bahnhof. Der Weg ist ausgeschildert, eine kostenloser Stadtplan liegt außerdem am Tourist Infopunkt am Hafen bereit.
Am Bahnhof kann man für 16€ die sogenannte Cinque Terre Card erwerben. Diese dient als Ganztagesticket für den Zug und als Eintritt für den Wanderweg, welcher drei der fünf malerischen Orte miteinander verbindet. Ich empfehle den Kauf der Cinque Terre Card nicht unbedingt.
Es besteht nur ein Kostenvorteil, wenn man mehr als zweimal mit der Bahn fährt.
Als wir am Bahnhof ankamen, ging zudem eine 50m lange Schlange den Bahnsteig entlang, weil die Card nur an einem Schalter verkauft wurde. Ich habe uns daraufhin einfach online Zugfahrtickets gekauft.  Das ging einfach mit dem Smartphone und per Paypal-Zahlung/Kreditkartenzahlung auf http://www.goeuro.de/
Von La Spezia sind wir dann nach Monterosso gefahren. Die fahrt dauert ca. 20min, führt nahezu ausschließlich durch Tunnel und kostet 4€.
thumb_20160817_130512_1024
Was auf den hübschen Panoramafotos nicht so offentsichtlich ist: In den Orten der Cinque Terre brummt natürlich der Tourismus. Durch die verträumten Gässchen schieben sich oftmals die Menschenmassen.
Der Großteil der Touristen scheint allerdings eher fußfaul zu sein und somit ist auf den Wanderwegen entsprechend weniger los.
Das Ticket für den Wanderweg habt ihr entweder mittels Cinque Terre Card schon in der Tasche, oder ihr kauft es in Monterosso am Bahnhof oder ihr könnt es auch direkt beim Zugang zum Wanderweg erwerben. Es kostet 7,50€ / Person und beinhaltet auch eine Wanderkarte (die man aber m.E. dank guter Ausschilderung nicht braucht). thumb_20160817_132722_1024  
Der wunderschöne Pfad zwischen Monterosso und Vernazza (dem nächsten Küstenort der Cinque Terre) ist etwa 3,5km lang. Mit vielen Fotostops, aber auch dank der ordentlichen Steigung waren wir 2,5 Stunden unterwegs.

thumb_20160817_134059_1024
Angekommen in Vernezza bieten sich zur Rückreise nach La Spezia das Schiff oder wieder die Bahn an. Die Schifffahrt von Vernezza kostet 20€ pro Person und dauert etwa 2 Stunden. Ihr erlebt dann die anderen Ortschaften nochmal von der Seeseite.
thumb_IMG_2864_1024
Falls ihr vom Wandern noch nicht genug habt, könnt ihr natürlich noch von Vernezza nach Corniglia weiter maschieren. Allerdings besteht in Corniglia oftmals keine Anschlussmöglichkeit mit dem Schiff nach La Spezia. Da bleibt nur die Bahn (wieder für 4€).
Oder ihr macht das ganze andersrum und fahrt nach Corniglia mit der Bahn und wandert nach Vernezza.
Oder ihr fahrt erst Schiff. Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig.

Der wichtige Hinweis:
Da sich sowohl die Schiffe als auch die Bahn in Italien gerne mal verspäten, kalkuliert bitte nicht zu knapp. Kreuzfahrtschiffe warten bekanntlich nicht auf Passagiere, die sich durch  extern oder selbst organisierte Ausflüge verspäten.
Wenn ihr wandert, nehmt euch unbedingt etwas zu trinken mit. Es gibt unterwegs keine Einkehr.

Weiterführende Links:
http://www.cinqueterre.eu.com/de/
Schifffahrpläne
http://www.goeuro.de/

*Bilder: eigene und www.pixabay.com