Schlagwort-Archive: Drogerie

Haul | Mein Drogerie-Einkauf in Polen

Auf der anderen Seite des Zaunes ist das Gras immer grüner… Kennt ihr das? Ich liebe es, im Ausland Produkte des täglichen Gebrauchs anzuschauen und mir das ein oder andere Produkt mit nach Hause zu nehmen. 
Und sowieso, nach einem anstrengenden Arbeitstag fällt mir auf Dienstreisen oft nichts besseres ein, als durch das ein oder andere Geschäft zu schleichen.  
Dieses Mal war ich bei Hebe und habe einige interessante Produkte gefunden, die ich euch nun vorstellen möchte.

Batiste Trockenshampoo kennt mittlerweile jeder. Für mich hat Trockenshampoo die Haarpflege revolutioniert (ich wasche 1-2 mal die Woche statt alle 2 Tage) und ganz besonders die Marke Batiste hat mich mehr als überzeugt. Leider ist in  Deutschland die Sortenauswahl eher begrenzt, aber ein Land weiter finde ich immer wieder spannende neue LEs und auch Produktreihen wie das Dry Shampoo Plus.
Die Preise in Deutschland und Polen nehmen sich wenig und liegen etwa bei 3,99 Euro pro Flasche. Gelegentliche Angebote und die beste Auswahl an LEs gibt es bei Douglas oder Notino.

In Sachen Hautpflege sind polnische Drogerien ganz weit vorne mit dabei. Wirkstofforientierte und reizarme Pflege suche ich in Deutschland oft vergeblich. Die ein oder andere Review bei Incipedia hat mich ermutigt, den polnischen Produkten eine Chance zu geben. Bisher konnte ich trotz meiner schwierigen Problemhaut (Erwachsenenakne) keine Enttäuschung verzeichnen. Ganz im Gegenteil! Und so lasse ich keine Gelegenheit verstreichen, um meine Bestände aufzufüllen. 
Long4Lashes ist bereits das zweite Wimpernserum, das ich mir in Polen gekauft habe. Bis vor kurzem kannte ich nur sehr teure Produkte und habe mich gefreut, dass der Wirkstoff nun auch zu fairen Preisen erhältlich ist. Eine Review ist in Planung. Ich kann aber schon verraten, dass diese Produkte tatsächlich funktionieren und nicht mit Wimpernseeren aus der deutschen Drogerie vergleichbar sind. Ihr könnt das Produkt auch bei Amazon* kaufen und die Bewertungen dort sind m.E. nicht „gekauft“ und entsprechen der Wahrheit. 
Die Marke Dermedic habe ich beim Stöbern auf der Suche nach einem neuen Hyaluronserum entdeckt. Im Anschluss habe ich recherchiert und festgestellt, dass die recht junge Marke für den Bereich Apothekenkosmetik entwickelt und produziert und sich bereits einige Auszeichnung (z.B. von InStyle) verdient hat. Das Dermedic Hydrain3 Hialuro Serum enthält 15% Hyaluron und Mandelöl. Ich bin gespannt wie es sich auf der Haut verhält und ob es leicht genug für die morgentliche Anwendung ist. Dermedic ist in Deutschland via Notino erhältlich.
Im Sommer letzten Jahres haben Fußmasken einen Hype erfahren, bei denen sich die komplette Hornhaut nach wenigen Tagen völlig schmerzfrei vom Fuß löst. Von der beliebten Marke L’Biotica gibt es ein entsprechendes Produkt und natürlich muss ich es ausprobieren. Falls euch die L’Biotica Peelende Fußmaske interessiert, ist ebenfalls eine Bestellung via Notino möglich. Die Preise sind nur unwesentlich teurer, als direkt in Polen zu kaufen. Die Beschreibung der Maske ist allerdings irritierend, denn es ist nicht ersichtlich, dass es sich um ein Peeling handelt.

Und schließlich noch zwei Tees, denn das ist auch eine kleine Macke von mir – ich kann selten ein Geschäft ohne mindestens eine neue Sorte Tee im Einkaufskorb verlassen. In Sachen Tee bin ich absoluter Intensivtäter und trinke auch täglich bis zu 2 Liter. 
Mate Tee finde ich Deutschland schwer zu erhalten. Gut schmecken tut er in der Regel nicht, aber die anregende Wirkung ziehe ich der von Kaffee oder grünen Tee vor. Ich werde nicht aufgekratzt davon, sondern einfach nur wach und fit.
Und als große Weinliebhaberin konnte ich natürlich an einem Tee mit Rotweingeschmack nicht vorbei.

Kauft ihr auch gerne in ausländischen Drogerien ein? Vertraut ihr polnischen Produkten oder ist das eher suspekt?

* Affiliate Link
Fotos: Eigene

eos | Handpflege im Test | Weihnachts-Naildesign

Frisch eingetroffen via Rossmann sind die neuen Handschmeichler von eos. Lest weiter, wenn ihr wissen wollt, ob die Handcremes mit dem innovativen Design qualitativ mit den kugeligen Lipbalms mithalten können.
Außerdem zeige ich euch in diesem Beitrag, wie ihr eure Fingernägel stilvoll zu Weihnachten „schmücken“ könnt.

img_3507

Duft, Verpackung & Größe
eos Handpflege* gibt es in drei Duftrichtungen: Berry Blossom (rosa), Fresh Flower (blau) und Cucumber (grün), dabei ist die blaue Variante als vegan gekennzeichnet.
Berry Blossom riecht erwartungsgemäß zart blumig, aber immer noch „handcremig“. Fresh Flower duftet neutraler, cremig & frisch –  die Namensgebung ist auch hier sehr passend. Mein Favorit ist Cucumber, der Name ist Programm, der Duft ist auf eine unaufdringliche Art rein und erfrischend.
Da die Handcremes eine zusätzliche Blisterverpackung haben, kann man leider nicht probeschnuppern und muss auf einen Tester hoffen. Aus Sicht der Hygiene aber eine gute Entscheidung.
Enthalten sind lediglich 44ml. Das fand ich auf den ersten Blick sehr wenig, aber im Zusammenspiel mit der ungewöhnlichen und stabilen Verpackung erweist sich die Handcreme damit als toller  Begleiter in der Handtasche und ist auch für das Handgepäck im Flugzeug geeignet. Ebenso wie der runde Pendant für die Lippen, lässt sich die eos Handcreme blind aus der Handtasche herauswühlen.

img_3508

Inhaltsstoffe & Wirkung
eos wirbt mit 90% natürlichen Inhaltsstoffen. Allerdings finden sich trotzdem in den Incis relativ weit vorne Silikone. Erst nach den Silikonen folgen die pflegenden Öle und Wirkstoffe wie Vitamen E. Die Cremes sind alle aufgrund der verwendeten Duftstoffe nicht als reizarm einzustufen. In der Handpflege spielt das für mich jedoch keine Rolle.
Mit der Anwendung und Pflegewirkung bin ich insbesonders tagsüber sehr zufrieden. Die Creme zieht wirklich blitzschnell ein, hinterlässt keinen spürbaren Film und die Hände fühlen sich sehr schön weich und gepflegt an. Damit ist sie ideal fürs Büro und ich bin endlich mal motiviert mich nach dem Händewaschen auch zu cremen. Denn was nützt das schönste Nageldesign wenn es von ausgefransten Nagelhauträndern begleitet ist.

img_3513

Mein weihnachtliches Nageldesign für euch
Wer mich kennt, weiß: Ich liebe es eher dezent und bevorzuge den Hingucker auf den zweiten Blick. Glitzer gerne, aber bitte nicht zuviel und darum belasse ich es meistens bei nur einem „Schmucknagel“. Ihr dürft die vorgestellte Technik aber natürlich auch flächendeckend zum Einsatz bringen.
Wer kennt es nicht –  tollen Effektlack gekauft und was in der Flasche noch so oppulent daherkam will sich nun eher nicht auf dem Fingernagel niederlassen….
Glitzerlacke lassen sich jedoch deutlich intensiver (und auf Wunsch eben auch punktueller) applizieren, wenn man sie mit Hilfe eines kleines Kosmetikschwämmchen aufträgt.  Der Schwamm saugt den Überschuss an Klarlack aus dem Produkt auf und der Glitzer liegt dicht an dicht. Ihr braucht ihn nur noch auftupfen und nach dem Antrocknen nochmal mit Klarlack versiegeln.

img_3511

*eos Handcremes – PR Sample via Rossmann
roter Nagellack – Douglas, Anna
goldener Nagellack – catrice,  41 two million dollar baby

Erwachsenenakne & Falten | Meine Hautgeschichte

Meine Geschichte
Als ich aus gesundheitlichen Gründen die Verhütungspille absetzen musste, habe ich den auftretenden Unreinheiten meiner Haut zunächst nicht soviel Sorge entgegengebracht.
Schließlich wusste ich, dass das Verhalten der Talgdrüsen hormonell gesteuert ist und ich nahm an, dass eine Veränderung im Hormonshaushalt sich nach ein paar Wochen regulieren würde.

Weit gefehlt.

Es wurde immer schlimmer. Unterlagerungen, Verstopfte Poren, entzündete Pickel. Ein guter Hauttag war der, an dem die Anzahl der deutlich sichtbaren Unreinheiten im Gesicht einstellig war.
Ohne deckendes Make-Up aus dem Haus gehen – unvorstellbar.

Mein Tiefpunkt war, als ich auf der Rechnung vom Gynäkologen in der Diagnose erstmals das Wort „Akne“ las. Zwei Jahre nach Absetzen der „Pille“ fühlte ich mich nun als offiziell beurkundetes Pickelmonster.
Fatal: Gleichzeitig stellten sich bei mir mit Mitte 30 erste deutliche Zeichen der Hautalterung ein. Ein Hautzustand, der mich verzweifeln lies.

Ich könnte nun Romane verfassen, über das was ich alles ausprobiert habe und wie wenig oder wieviel, wie lange oder wie kurz es geholfen hat. Medizinische Produkte, Ernährungsumstellungen, Apothekenprodukte, Naturkosmetik, … die Liste ist lang.

Nach einer langen Reise habe ich heute reine Haut. Ich kann sie pflegen, ich kann mich um Anti-Aging kümmern. Meine Haut ist nach wie vor eher fettig als trocken, aber vereinzelte Unreinheiten sind zur Seltenheit geworden. Ich teile nun mit euch meine 3 Tipps und die Produkte, die mir geholfen haben. Das gute daran: Sie fressen kein Loch in euren Geldbeutel und ihr müsst eure Lebensgewohnheiten nicht auf links ziehen. Manchmal ist weniger einfach mehr

1. Keine Seife
Reine Haut hat natürlich auch etwas mit Reinigung zu tun. Wir schminken uns, gleichzeitig ist die Haut ein Ausscheidungsorgan und diesen ganzen Schmodder wollen wir runterwaschen. Ansonsten drohen verstopfte Poren und in Konsequenz Pickel.
Leider bringen die meisten Reinigungsprodukte die Haut total aus dem Takt. Der Säureschutzmantel wird gestört, Irritationen, Talgüberproduktion und Pickel sind die Konsequnz. Mein größter Feind nennt sich Sodium Laureth Sulfate (SLS). Er tritt noch unter einigen anderen Namen auf – der Einfachheit halber sei gesagt: Finger weg, wenn es schäumt.
Ich reinige mein Gesicht mit dem Reinigungsöl von Balea. Egal ob ich Make-Up zu entfernen habe oder nicht.
IMG_2413

2. Kein Alkohol, keine Duftstoffe
Der  nächste Anspruch an Produkte lautet: Keine Reizstoffe. Im speziellen heisst das: Keine Duftstoffe und kein Alkohol. Und damit sind die meisten Produkte aus der Naturkosmetiksparte schachmatt gesetzt.
Mit Alkohol ist in der Regel Alkohol denat in der Zutatenliste gemeint. Dieser ist dringend zu unterscheiden von Fettalkoholen (Cetyl / Behenyl / Lanolin / Stearyl Alkohol), die sich völlig harmlos und sogar feuchtigkeitsspendend verhalten.
Des weiteren meide ich reizende Duftstoffe. Dazu gehören leider auch nahezu alle ätherischen Öle (Stichwort Naturkosmetik). Die häufigsten Vertreter findet ihr unter dem Namen Geraniol, Limonene & Citronellol. Eine umfassende Übersicht findet ihr bei Incipedia. Nicht allergieauslösende Duftstoffe werden unter dem Inhaltsstoff „Parfum“ zusammengefasst. Sofern sich dieses weit hinten in der Zutatenliste befindet, bereitet es meiner Haut keine Probleme – für den Anfang empfehle ich aber den kompletten Verzicht. Meine reizfreie Feuchtigkeitspflege stammt von Sebamed (Sebamed Pflege Gel*).

sebamed

Das Gel habe ich bisher nur bei Müller gesehen, alternativ bei Amazon, aber dort ist es ca. 3 Euro teurer

Chemisch Peelen
Nachdem ich nun vor allerlei Reizen gewarnt habe, komme ich nun mit chemischen Peelings um die Ecke? Ich gebe zu, das „Wording“ verunsichert. Dahinter verbirgt sich jedoch die für mich schonenste und effektivste Peelingmethode. Während ein herkömmliches Körnerpeeling die Haut mechanisch reizt, entfernt das chemische Peeling abgestorbene Zellen und Verschmutzungen, ohne die „lebende Haut“ durch Rubbeln zu irritieren. Die Poren werden schonend freigepustet. Mein heiliger Gral ist in der Hinsicht das BHA Peeling von Paula’s Choice (Clear Peeling Liquid 2% BHA)

Leider nur Online verfügbar und mit knapp 30€ trotzdem jeden Cent wert.

Drei Steps
Mit diesen 3 Schritten und meinen Produktempfehlungen habe ich den Grundstein für eine gesunde Haut gelegt. Ich habe nach und nach Produkte ergänzt und mir eine Morgen- und Abendroutine zusammengestellt, die ich je nach Jahreszeit etwas variere. Wenn euch dieser Artikel gefällt, folgen gerne weitere dazu!

Kosten
Wie ihr seht, sind die genannten Produkte nicht besonders kostenintensiv. Das einzige etwas teurere Produkt stammt von Paula’s Choice. Das liegt daran, dass ich bisher kein günstigeres BHA Produkt anderweitig gefunden habe.

Hinweis
Auf der Seite von Paula’s Choice habe ich viel über reizarme Pflege gelernt. Es war sozusagen meine „Einstiegsdroge“ in die Thematik. Dennoch: Die Seite ist nicht die einzige Wahrheit zum Thema Hautpflege und in vielen Fällen gibt es brauchbare Alternativen im Niedrigpreissektor. Die konzentrierten Wirkstoffcocktails können eure Haut überrumpeln. Ich habe immer wieder Erfahrungsberichte gelesen, dass eine Komplettumstellung auf „Paula“ erst recht zum Hautchaos geführt hat. Eskalationen beim Einkauf dort sind also nicht notwendig. Lasst eurer Haut ein wenig Zeit und stellt Pflegeprodukte mit Gemach um.

Weitereführendes
Auf folgenden Seiten habe ich zum Thema Hautpflege schon viel gelernt: Incipedia, Beautypedia (via Paula’s Choice, Agata bei Magi-Mania, Skincare Inspiration

Fazit
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal ein Foto von meinem ungeschminkten „ich“ im Internet zeige… aber  – here it is! Da ich es auch in keiner Weise bearbeiten wollte, musste ich mich etwas complicated vor dem größten Fenster des Hauses positionieren, um bestmöglich vom kaumvorhandenen Novemebertageslicht zu profitieren. 😉
cr

 

 

* Affiliate Link
Fotos: Eigene

Reizarmer Sonnenschutz – die günstige Offenbarung!

Bisher bestand zwischen Sonne und mir immer eine Art Hassliebe. Auf der einen Seite liebe ich sonniges Wetter, liebe es draußen zu sein – andererseits verpasst mir der gelbe Planet regelmäßig mit Vorliebe hässlichsten Sonnenallergie-Ausschlag. Und zwar von der Sorte, die einem innerhalb von Minuten widerliche Pusteln beschert, die im Gegenzug gefühlte Wochen brauchen, um zu verschwinden. Jeder Sonnenstrahl, der mich zwischenzeitlich auch nur ansatzweise berührt, lässt das ganze Desaster wieder aufflammen.

Kein noch so teures Sonnenschutzprodukt konnte das abwenden.

Kennst Du? 

Meine Empfehlung
Dann kommt jetzt vielleicht die Lösung in Form von einer bezahlbaren Sonnencreme aus der Drogerie: Sun Ozon Sonnengel pure skin
Seit einer Weile setze ich auf vorwiegend reizarme Körperpflege. Vor allem im Gesicht konnte ich damit meine Erwachsenenakne komplett verschwinden lassen. 
Ein Baustein dieser reizarmen Pflege ist der Verzicht auf Alkohol in Pflegeprodukten. Nun stellte ich erstaunt fest, dass nahezu jeder Sonnenschutz reichlich mit Alkohol versetzt ist! Sogar die teuren Sensitiv-Produkte aus der Apotheke. Sollte da ein Zusammenhang bestehen? 
Bei mir ja! Seitdem ich eine Sonnencreme ohne Alkohol (und sonstige Reizstoffe) nutze, ist die Allergie Geschichte. 

Das Sun Ozon Sonnengel findest Du für 3,49€ bei Rossmann

Sunozon_Sonnengel_LSF30_100mlNL

Die perfekte Sonnencreme!
Von dem „fettige & unreine Haut“ braucht man sich nicht verunsichern lassen. 
Die Sonnencreme (eine Gel-Formulierung) ist völlig duftneutral, zieht superschnell ein und hinterlässt nicht den üblich klebrigen Creme-Film.
Trotz dem hohen Lichtschutzfaktor habe ich im Urlaub eine tolle Bräune bekommen.
Und noch ein großes Plus: Nie mehr fieses Augenbrennen! Weder beim Baden noch beim Schwitzen / Sport ist mir die Creme in die Augen gekrochen.

Ich gebe zu, die Entdeckung kam spät im Jahr. Der Sommer liegt in den letzten Zügen. Aber vielleicht eine Option für den nächsten Urlaub? Ich werde mir auf jeden Fall noch einen kleinen Vorrat anlegen. 

Meine 2 Lieblingsprodukte von Balea

Balea ist generell eine tolle Marke. Ich nutze vieles davon und probiere auch immer wieder gerne Neuheiten aus. Heute stellte ich euch 2 Produkte vor, die ich immer wieder nachkaufe. Echte heilige Gräle (Grals? Gralen?).

IMG_2271

Balea Beauty Effect Hyaluron Booster | 10 ml | 3,95 €
Wer sich mit Anti-Aging beschäftigt, dem ist auch schon Hyaluron über den Weg gelaufen. Hyaluron liegt in zwei verschiedenen Formen vor:
– die großen Moleküle sind das aufplusternde Zaubermittelchen, welches Fältchen umgehend glattbügelt – leider nicht nachhaltig.
– die kleinen Moleküle hingegen haben einen nachhaltigen Effekt.
Das Balea Produkt wirbt mit dem Einsatz beider Arten!
Und da das Hyaluron schon an dritter Stelle der Inci (Inhaltsstoffe) gelistet ist, dürfen wir von einer hohen Konzentration ausgehen – und das bei dem kleinen Preis!
Ich nutze den Hyaluron Booster für das gesamte Gesicht. Ein Pumpstoß aus dem hygienischen Pumpspender reicht dafür völlig. Um die Feuchtigkeit einzuschließen, trage ich anschließend eine okklusive (fetthaltige) Pflege auf.
Das ganze Procedere ist ein Teil meiner Abendroutine. Morgens nutze ich den Booster nicht (auch wenn er sicher dafür gedacht ist), weil sich bei mir dann die Foundation oder Tagespflege abrollt.
Wenn ich es nach einer Anwendungspause (was nur passiert, wenn ich nicht rechtzeitig nachkaufe) erneut benutze, erlebe ich immer wieder einen tollen „Wow-Effekt“.

Balea Reinigungsöl | 100 ml | 2,45 €
Egal ob geschminkt oder nicht – abends habe ich den Wunsch mit tiefengereinigt und sauber die Reise ins Land der Träume anzutreten. Mit dem Balea Reinigungsöl habe ich das perfekte Produkt gefunden. Es nimmt problemlos jedes Make-Up ab und hinterlässt ein angenehmes (nicht fettiges!) Hautgefühl.
Balsam- und Ölreinigung stehen aktuell hoch im Kurs und bevor Balea das erste günstige Drogerieprodukt auf den Markt geworfen hat, war ich auch schon mit Bodyshop und L’Oreal infiziert.
Das Balea Produkt steht den teureren Alternativen meines Erachtens in nichts nach und ist darum das perfekte Schnäppchen für das kleine Budget.
Ich gestehe – bevor ich mich mit kosmetischen Inhaltsstoffen auseinandergesetzt habe – habe ich immer „irgendwas“ genutzt. Um auch die letzten Make-Up Spuren zu entfernen landete ich in der Regel bei harschen Seifen und Tensiden.
Quietschsauber, aber unrein und irritiert war das Resultat.
Bis ich die Zusammenhänge begriff sollte noch viel Zeit vergehen.

Was sind eure Lieblinge von Balea? Ich freue mich immer über tolle Produktempfehlungen!

Alles Liebe
Eure Chrissie