Entrümpeln Task 7 | Blumentöpfe & Gartenkeramik

Es geht in die siebte Runde! Und es wartet wieder eine platzschaffende Aufgabe auf euch.
Grade jetzt im Sommer ist ein idealer Zeitpunkt, um festzustellen welche Blumentöpfe / Übertöpfe im Einsatz sind und welche nur Platz im Regal besetzen.

In der Regel kauft man einen neuen Blumentopf ja nicht, weil man keinen mehr zuhause hat. Vielmehr möchte man Haus und Garten verschönern. Der Geschmack oder der aktuelle Trend haben sich geändert. Erst ist Terracotta angesagt, dann lieber alles in clean-weiß und später mondän-grau.

Die ausgediente Topfgeneration ist natürlich nicht kaputt und vielleicht kommt der Trend ja auch zurück? Also ab damit in den Keller, auf den Dachboden, usw.

Also, wenn das kein Arbeitsauftrag für uns ist.

Einsteigen in die Challenge ist jederzeit möglich!

Alle Aufgaben und weitere Informationen zur Entümpelungs-Challenge findet Ihr hier.

Die Sortierung
Wir starten wie gewohnt und suchen aus dem gesamten Haushalt alle Töpfe zusammen.
Dazu gehören auch: Übertöpfe, Untersetzer, Anzuchtschalen- und töpfe. Das Material spielt keine Rolle. Nutz die Gunst der Stunde und holt auch weitere Garten-/Balkonkeramik hinzu.
Schritt 1: Was defekt / angeschlagen ist, kommt direkt in den Müll
Schritt 2: Was wurde ewig nicht genutzt? Wenn man die Dinge plötzlich wieder in den Händen hält, überfällt einen gelegentlich die Idee sie doch wieder einzusetzen. In 99% aller Fälle ist das ein Trugschluss. Was aktuell nicht im Einsatz ist und es auch lange nicht war – haut es weg. Ihr wollt ein gerümpelfreies Leben. Deko steht oftmals im Gegensatz zum Minimalismus.

Die Entsorgung
Was nicht im Müll landet, kann natürlich auf Verkaufs-/Verschenkchancen geprüft werden. Ich denke und handle auch gerne nachhaltig und freue mich, wenn ich intakte Gegenstände nicht in den Abfall geben muss. Das umweltfreundlichste Produkt ist immer das, welches gar nicht erst produziert werden muss.
Nun ist der Markt natürlich mit Keramik völlig überschwemmt. Gleichzeitig ist der Versand von zerbrechlichen Gütern eine nervenraubende Angelegenheit. Vielleicht habt ihr Glück in einer lokalen Facebookgruppe.

Blogfrage
Wer hatte Töpfe zu entrümpeln? Komischerweise ist das eine der Aufgaben, bei denen ich auch selbst schon mehrere Runden gedreht habe. Meine Wohnung war früher sehr ausgiebig mit Pflanzen bestückt, ebenso die Terrasse. Irgendwann hat die zu investierende Pflege die Freude am Grünzeug überholt, so dass ich nur noch einige ausgewählte Pflänzchen in Seramis besitze. Hat vielleicht jemand von euch sogar Topf und Pflanze im Rahmen dieser Task entrümpelt? Ich bin gespannt!


Bild Pixabay | Pexels

2 Gedanken zu „Entrümpeln Task 7 | Blumentöpfe & Gartenkeramik

  1. Uhu

    Ganz schlimmer Task, das….das Außengebäude ist bei mir so ein „Grusel-Ort“. Habe dort erfolgreich entrümpelt, viele Töpfe sind rausgeflogen und noch viele andere Dinge dazu. Und mein Partner war so nett und hat das alles sofort weggebracht und entsorgt. Und dann hab ich noch Regale ausgebaut und nass abgespritzt und alles schön gemacht…soweit das bei dem Gruselgebäude eben geht. Da ist innen so ein bröseliger Putz drauf, und überhaupt ist alles staubig und voller Spinnweben uns so richtig sauber wird das auch nie…Damit war der Task erfolgreich.
    Danach war ich aber gar nicht glücklich sondern nur erschöpft und grantig. Mh. Mal drüber nachdenken, wie man das da draußen noch verbessern könnte….

    Antworten
    1. freineke Beitragsautor

      Klingt doch super, sei mal nicht so streng mit Dir! Vielleicht ergeben sich ganz neue ungeahnte Optionen für das Gebäude. Manchmal hat so abgeblättertes ja doch seinen Vintage Charme. So Gebäude wie Garagen, Gartenhäuser etc. die müssen ja nun auch nicht klinisch rein sein.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.