Entrümpeln Task 6 | Koffer und Reisetaschen

Wir sind schon in der sechsten Woche unserer Entrümpelungs-Challenge. Wer mitmacht hat seinen Haushalt bereits spürbar erleichtert.

Wir entrümpeln jede Woche 25 Gegenstände.
Zur Unterstützung gibt es jede Woche eine Task.
Aber natürlich darf auch aus jeder anderen Kategorie fleissig entrümpelt werden.

Einsteigen in die Challenge ist jederzeit möglich!

In dieser Task dreht es sich um euer Reisegepäck. Egal ob der Jahresurlaub bereits hinter oder schon vor euch liegt, der Zeitpunkt um ein Blick aufs Gepäck zu werfen ist immer richtig.
Oft hat man deutlich mehr Reisetaschen und Koffer als man braucht. Könnt man ja mal brauchen, lautet die Devise.

Aber auch hier ist weniger mehr. Ich reise wirklich viel und mein Mann und ich haben zusammen genau 2 große Koffer, 2 Reisetaschen und einen kleinen Koffer (Handgepäckmaße).
Natürlich kann man hier schnell ins „philosophische“ abdriften, denn Reisen mit angemessen wenig Gepäck ist auch eine Kunst für sich. Lieber ein Teil weniger als ein Teil mehr einpacken ist schon leicht fortgeschrittener Minimalismus. Aber lasst uns einfach mal loslegen.

Alle Aufgaben und weitere Informationen zur Entümpelungs-Challenge findet Ihr hier.

Die Sortierung
Wir starten wie gewohnt und suchen aus dem gesamten Haushalt alle Koffer & Reisetaschen zusammen. Berücksichtigt auch weiteres Reisezubehör wie Kosmiktaschen oder -koffer. Auch alle weiteren Reisegadgets wie Schuhbeutel oder Kleidertaschen, Koffergurte
Schritt 1: Offensichtlich defekte Dinge wandern wie gewohnt sofort in den Müll!
Schritt 2: Sinnfrage. Welche Gepäckstücke in welcher Größe werden gebraucht? Bilder wie das Werbefoto oben suggerieren uns, dass wir eine ansprechende Auswahl an Gepäckstücken mit unterschiedlichen Fassungsvermögen vorhalten sollten. Am besten gleich im Set gekauft…
Das ist Blödsinn und nutzt nur einem: Dem Kofferverkäufer natürlich 😉
Also, was ist wirklich in Gebrauch und was wird nie genutzt?
Niemand braucht einen Koffer für seltsam konstruierte Eventualitäten.
Weniger ist mehr, besonders beim Reisen.
Vergesst nun nicht den Blick auf Kulturbeutel, Koffergurte, -anhänger und ähnliches.
Übrigens: Koffer sind kein Aufbewahrungsmedium für weiteres Gerümpel! Möglicherweise fördert ihr ja auf diesem Wege noch die ein oder andere Gerümpelleich zu tage…

Die Entsorgung
Klar, kaputte Koffer werden direkt entsorgt. Gegebenenfalls müsst ihr dazu den nächsten Wertstoffhof ansteuern. Intakte überflüssige Gepäckstücke könnten verkauft werden, bedenkt aber, dass sie sich schlecht verschicken lassen. Der lokale Flohmarkt oder Kleinanzeigenportale sind vermutlich die bessere Wahl.
Aber selbst wenn ihr keine Abnehmer findet – den gewonnen Platz nimmt euch keiner mehr.

Blogfrage
Natürlich neben der Frage, was ihr entrümpelt habt – gab es Kuriositäten? Ich erinnere mich, dass ich mehrere Runden gebraucht habe um z.B. meine Kosmetikbox zu entrümpeln. Die Dinger waren ja in den 80er Jahren der letzte Schrei. Und die sehen ja auch immer so hochwertig aus… Kann man doch nicht einfach wegwerfen? Doch kann man.


Bild Pixabay | huynhdatstc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.