Best Organized Life | Vorräte perfekt managen

Welche Vorratsmenge macht Sinn? Wie findet der Einkauf der Vorräte statt? Wie verhindert man, dass falsche Vorräte gekauft werden oder gar Lebensmittel vergammeln?

Mit meiner Methode kannst Du für Dich die idealen Vorratsartikel identifizieren und auch die sinnvoll Menge bestimmen.
Im zweiten Schritt erkläre ich Dir, wie Du  Dich mit der Mindestbestandstechnik effizient um die Wiederbeschaffung kümmerst.

1. Welche Vorräte und wieviele?
Um Übersicht zu wahren, sollte die Anzahl der Vorratsartikel begrenzt sein. Es sollten nur Produkte sein, die wirklich regelmäßig verbraucht werden. Damit reduziert sich das ganze auf Grundnahrungsmittel, Favoriten und Hygieneartikel
Wenn Du Dir die Menge Deines Vorrats pro Produkt überlegst, spielen folgende Faktoren eine Rolle:
Verbrauch: Artikel die Du regelmäßig brauchst, willst Du nicht bei jedem Einkauf auf der Liste sehen. Der Einkauf geht schneller von statten, wenn Du nur wenige Artikel kaufst, davon aber viele
Haltbarkeit: Das ist ein limitierender Faktor! Wenn Du Dir über die Umschlagshäufigkeit nicht sicher bist, fang mit einem etwas kleineren Bestand an.
Kosten: Wenn der Kontostand bei Dir ein Thema ist, solltest Du keine teuren Artikel horten. Es wäre blöd, wenn deine Liquidität baden geht, weil Du einen spezifischen Vorrat angelegt hast.
Größe: Platz kann ein limitierender Faktor sein. In dem Zusammenhang: Schaff erst Lagerlösungen/-möbel an, wenn Du das Thema Vorrat unter Kontrolle hast.
Beschaffbarkeit: Manche Produkte sind im bevorzugten Supermarkt nicht zu bekommen. Von Produkten aus Spezialitätengeschäften oder dem Internet lege ich mir etwas mehr hin. Natürlich unter Berücksichtung von Preis, Haltbarkeit etc.
Notfallvorrat: Bei wenigen Produkten ist das Thema Notfallvorrat auch noch ein korrigierender Faktor. Allerdings bin ich durch die vorherige Logik schon ganz gut aufgestellt.

2. Wiederbeschaffung
Ich habe mich für den Mindestbestands-Methode entschieden.
Was heisst das in der Praxis?
Mindestbestand für Dosentomaten ist z:B. 4 Stück. Sowie dieser erreicht ist, kaufe ich 4 neue Dosen.
Das heisst, ich habe maximal 8 Dosen am Start.
Mindestbestand für Erdnussbutter ist 2 Stück. Wenn ich 2 oder weniger habe, kaufe ich nach. Normalerweise wieder 2. Wenn jedoch ein Vorratsartikel im Angebot ist, dann und auch nur dann, kaufe ich deutlich mehr. Natürlich berücksichtige ich dann trotzdem noch Faktoren wie Haltbarkeit, Platz, etc.

Die Mindestbestände für meine Vorratsartikel habe ich jeweils ausgedruckt und an den Regalen fixiert. Wenn ich meinen Einkaufszettel erstelle (siehe hier, Schritt 5), kann ich so einfach feststellen, was nachgekauft werden muss.

Und nun viel Spaß bei der Vorratsplanung! Fragen sind jederzeit willkommen 🙂

Ein Gedanke zu „Best Organized Life | Vorräte perfekt managen

  1. Pingback: Statistischer Monatsrückblick | Mai 2017 | Frau Reineke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.