eos | Handpflege im Test | Weihnachts-Naildesign

Frisch eingetroffen via Rossmann sind die neuen Handschmeichler von eos. Lest weiter, wenn ihr wissen wollt, ob die Handcremes mit dem innovativen Design qualitativ mit den kugeligen Lipbalms mithalten können.
Außerdem zeige ich euch in diesem Beitrag, wie ihr eure Fingernägel stilvoll zu Weihnachten „schmücken“ könnt.

img_3507

Duft, Verpackung & Größe
eos Handpflege* gibt es in drei Duftrichtungen: Berry Blossom (rosa), Fresh Flower (blau) und Cucumber (grün), dabei ist die blaue Variante als vegan gekennzeichnet.
Berry Blossom riecht erwartungsgemäß zart blumig, aber immer noch „handcremig“. Fresh Flower duftet neutraler, cremig & frisch –  die Namensgebung ist auch hier sehr passend. Mein Favorit ist Cucumber, der Name ist Programm, der Duft ist auf eine unaufdringliche Art rein und erfrischend.
Da die Handcremes eine zusätzliche Blisterverpackung haben, kann man leider nicht probeschnuppern und muss auf einen Tester hoffen. Aus Sicht der Hygiene aber eine gute Entscheidung.
Enthalten sind lediglich 44ml. Das fand ich auf den ersten Blick sehr wenig, aber im Zusammenspiel mit der ungewöhnlichen und stabilen Verpackung erweist sich die Handcreme damit als toller  Begleiter in der Handtasche und ist auch für das Handgepäck im Flugzeug geeignet. Ebenso wie der runde Pendant für die Lippen, lässt sich die eos Handcreme blind aus der Handtasche herauswühlen.

img_3508

Inhaltsstoffe & Wirkung
eos wirbt mit 90% natürlichen Inhaltsstoffen. Allerdings finden sich trotzdem in den Incis relativ weit vorne Silikone. Erst nach den Silikonen folgen die pflegenden Öle und Wirkstoffe wie Vitamen E. Die Cremes sind alle aufgrund der verwendeten Duftstoffe nicht als reizarm einzustufen. In der Handpflege spielt das für mich jedoch keine Rolle.
Mit der Anwendung und Pflegewirkung bin ich insbesonders tagsüber sehr zufrieden. Die Creme zieht wirklich blitzschnell ein, hinterlässt keinen spürbaren Film und die Hände fühlen sich sehr schön weich und gepflegt an. Damit ist sie ideal fürs Büro und ich bin endlich mal motiviert mich nach dem Händewaschen auch zu cremen. Denn was nützt das schönste Nageldesign wenn es von ausgefransten Nagelhauträndern begleitet ist.

img_3513

Mein weihnachtliches Nageldesign für euch
Wer mich kennt, weiß: Ich liebe es eher dezent und bevorzuge den Hingucker auf den zweiten Blick. Glitzer gerne, aber bitte nicht zuviel und darum belasse ich es meistens bei nur einem „Schmucknagel“. Ihr dürft die vorgestellte Technik aber natürlich auch flächendeckend zum Einsatz bringen.
Wer kennt es nicht –  tollen Effektlack gekauft und was in der Flasche noch so oppulent daherkam will sich nun eher nicht auf dem Fingernagel niederlassen….
Glitzerlacke lassen sich jedoch deutlich intensiver (und auf Wunsch eben auch punktueller) applizieren, wenn man sie mit Hilfe eines kleines Kosmetikschwämmchen aufträgt.  Der Schwamm saugt den Überschuss an Klarlack aus dem Produkt auf und der Glitzer liegt dicht an dicht. Ihr braucht ihn nur noch auftupfen und nach dem Antrocknen nochmal mit Klarlack versiegeln.

img_3511

*eos Handcremes – PR Sample via Rossmann
roter Nagellack – Douglas, Anna
goldener Nagellack – catrice,  41 two million dollar baby

Ein Gedanke zu „eos | Handpflege im Test | Weihnachts-Naildesign

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.